Dias digitalisiert: 534.738
DIAFIX Bestpreisgarantie

kostenfreie Beratung
Wir sind für Sie da:
0221 67 78 69 34
Anfrageformular


8 mm Filme digitalisieren und für die Zukunft retten

Filmdosen aus WeißblechIrgendwo lagern Sie sie noch, die 8 mm Filme von damals. Damals, als die besonderen Augenblicke des Lebens noch mit 8 mm Filmen aufgenommen wurden. „Damals“ ist lange her, spätestens mit dem Siegeszug der Camcorder in den 80er Jahren wurden die Schmalfilme aus den Privathaushalten verdrängt. Was übrig bleibt, sind vergessene Blechdosen mit Filmrollen auf dem Dachboden, für die Sie schon lange kein Abspielgerät mehr haben und die langsam aber sicher dem Zahn der Zeit zum Opfer fallen. Und was ist mit den ganzen wertvollen Familienaufnahmen vergangener Tage – ja, vergangener Generationen? Sind sie für immer verloren? Nein. FILMFIX hat sich der Rettung Ihrer Erinnerungen verschrieben und kann Ihre 8mm Filme digitalisieren!

8 mm Filme digitalisieren: Das sind die Formate

8 mm Filme gehören zur Gattung der Schmalfilme. Das sind alle Filme mit einer Bandbreite von unter 35 Millimeter. Es gibt ganz unterschiedliche Versionen des 8 mm Films. Wissen Sie überhaupt, welchem Format Ihre 8 mm Filme angehören? Wir haben für Sie eine kleine Übersicht zusammengefasst:

8 mm Filme werden auch Normal 8 oder N8 genannt. Sie besitzen verhältnismäßig große, einreihige Perforationslöcher an einem Rand des Bandes. Sie dienen dem Transport des Films während der Projektion. Bei Normal 8 Filmen liegen diese Löcher jeweils über der Grenze zwischen zwei Einzelbildern. Die Bildfenster sind 4,5 mm breit und 3,3 mm hoch. Dieses Format hatte seine Glanzzeit von der Markteinführung im Jahr 1932 durch Kodak bis zur Ablösung durch den Super 8 Film im Jahr 1965. Nach diesem Zeitpunkt wurde Normal 8 nur noch selten verwendet. Die meisten heute noch existierenden Normal 8 Filme sind dadurch 50 Jahre oder älter.

Doppel 8 Filme haben ihren Ursprung in den damals bereits gängigen 16 mm Filmen. Auf dem Film befinden sich zwei gegenläufige Bildfenster mit denselben Maßen wie beim Normal 8 Film. Auf beiden Seiten des Bandes sind Perforationslöcher zu finden. Nachdem die Doppel 8 Rolle auf einer Seite belichtet wurde, drehte man die Rolle, um anschließend die zweite Reihe zu belichten.

Super 8 Filme eroberten ab 1965 den Amateurfilmmarkt und lösten das N8 / Doppel 8 Prinzip ab. Hauptproduzent war die Firma Kodak. Auf der gleichen Filmbreite ließen sich dank kleinerer Perforationslöcher größere Bildfenster integrieren, sodass Bildformate von 5,79 x 4,01 mm möglich waren.

Single 8 Filme wurden gleichzeitig mit dem Super 8 Format auf den Markt gebracht, allerdings von der japanischen Marke Fuji. Die Maße unterschieden sich nicht merklich von den Super 8 Filmen, allerdings bestand das Filmmaterial aus dem dünneren Polyester (statt Acetat), was bis zu 50% mehr Filmmaterial ermöglichte. Außerdem erlaubte das Design der Kassetten ein Zurückspulen des Films, was bei Super 8 nicht möglich war.

Doppel Super 8 Filme wurden auch DS8 genannt. Sie nutzten ebenfalls das Prinzip der Doppel 8 Filme, allerdings mit den Bildfenstergrößen des Super 8 Formats. Sie kamen Ende der 60er Jahre auf den Markt, konnten sich allerdings nicht durchsetzen.8 mm Filme digitalisieren

Zukunftssichere Erinnerungen: Lassen Sie jetzt Ihre 8 mm Filme digitalisieren

1932 begann die Ära der Schmalfilme und endete Mitte der 80er Jahre mit dem Beginn der VHS-Camcorder und der darauffolgenden Entwicklung des digitalen Filmens. Viele Hersteller von 8 mm Filmen, Kameras und Projektoren haben seither die Produktion stark zurückgefahren oder gar ganz eingestellt. Die Wenigsten haben noch einen (funktionstüchtigen) 8 mm Projektor zu Hause, gebrauchte Abspielgeräten gelten oftmals als Sammlerstücke, für die man tief in die Tasche greifen muss. Viele 8 mm Filme sind zwischen 50 und 80 Jahre alt – ein Alter, das man vielen Aufnahmen bereits ansieht. Die Qualität sinkt rapide ab, Hitze, Trockenheit, Feuchtigkeit, Staub und das sogenannte Essig-Syndrom setzen dem Filmmaterial zu, können es sogar gänzlich zerstören. Die auf das empfindliche Material gebannten Erinnerungen können Sie retten, indem Sie ihre 8 mm Filme digitalisieren lassen. Damit sind die emotionalen Aufnahmen nicht mehr an die Lebensdauer des Materials gebunden und erhalten eine Zukunft im digitalen Zeitalter.

8 mm Filme digitalisieren lassen: Das sind Ihre Vorteile

Die Digitalisierung Ihrer auf Schmalfilm gebannten Erinnerungen bringt für Sie mehr Vorteile mit sich, als Sie im ersten Moment vielleicht annehmen würden:

  • Sie benötigen keinen 8 mm Projektor, sondern können sich Ihre digitalisierten 8 mm Filme auf dem TV-Gerät, dem Tablet oder dem Beamer anschauen – ganz gemütlich zusammen mit Familie und Freunden.
  • Innerhalb von Sekunden können Sie Ihre Dateien an Ihre Liebsten verschicken. Auf diese Weise können Sie sie auch dann mit ihnen teilen, wenn Sie sich an unterschiedlichen Orten befinden. Verschicken Sie Ihre Dateien per E-Mail, über Cloud-Systeme oder reichen Sie sie per USB-Stick oder Festplatte weiter. Teilen Sie Ihre Aufnahmen auf Social Media Plattformen wie Facebook und lassen Sie all Ihre Freunde daran teilhaben. Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.
  • Die wertvollen Erinnerungen vergangener Tage sind mit der Digitalisierung nicht mehr an die Lebensdauer des empfindlichen Filmmaterials gebunden und erhalten eine Zukunft im digitalen Zeitalter. Einmal digitalisiert, können Sie schnell und günstig Sicherheitskopien Ihrer Schmalfilme erstellen und an unterschiedlichen Orten speichern.

Zögern Sie nicht, lassen Sie ihre 8 mm Filme jetzt digitalisieren! Mit jedem Tag verschlechtert sich der Zustand Ihrer Aufnahmen rapide, retten Sie Ihre 8 mm Filme noch heute. FILMFIX übernimmt die professionelle Digitalisierung Ihrer Erinnerungen bietet Ihnen verschiedene Qualitätsstufen und Zusatzoptionen für Ihre digitalisierten 8 mm Filme. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Super 8 Filme in HD Qualität umwandeln zu lassen und vorher noch mit der Wetgate Reinigung Staub und Kratzer zu reduzieren – für ein klareres Bild ohne Schlieren oder störende schwarze Flecken. Dank selbst entwickelter Maschinen ist FILMFIX in der Lage, Ihnen jederzeit den besten Preis anzubieten. Lassen Sie noch heute Ihre 8 mm Filme digitalisieren und schenken Sie ihnen ein neues Leben. Verfall durch Lagerung, Feuchtigkeit oder Wärme hat keine Chance mehr und die Notwendigkeit eines umständlichen und teuren Projektors erübrigt sich ebenfalls.

Haben Sie noch Fragen? Dann steht Ihnen unser Kundendienst für eine individuelle Beratung zur Verfügung. Rufen Sie einfach an unter 0221 – 67 78 69 34.

Die Telefonzeiten sind
Mo-Mi 9-18 Uhr
Do 9-20 Uhr
Fr 9-17 Uhr
Sa 9-12 Uhr

 

Bildquelle: By Myself (Max Smith) (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.